Direkt zum Inhalt springen
Durch die Prignitz in Orange geht es mit den neuen Sharing-Rädern von Donkey Republic. Foto: Tourismusverband Prignitz.
Durch die Prignitz in Orange geht es mit den neuen Sharing-Rädern von Donkey Republic. Foto: Tourismusverband Prignitz.

Pressemitteilung -

Rad-Sharing-Projekt in der Prignitz gestartet

Rad-Sharing-Projekt in der Prignitz gestartet

Ein Fahrrad leihen wird in immer mehr Regionen Brandenburgs möglich /
Neue stationsgebundene Standorte in Perleberg und Wittenberge

Ein neues Radverleih-Konzept wird für 18 Monate lang in der Prignitz ausprobiert. Das Modell, was in Großstädten bereits gut funktioniert, soll sich nun auch in den Regionen etablieren. Ab sofort können in Wittenberge und Perleberg an verschiedenen Standorten Fahrräder ausgeliehen werden. In Perleberg finden sich die Stationen am auf dem Großen Markt, am Kreiskrankenhaus, an der Kreisverwaltung und am Bahnhof. In Wittenberge ebenfalls am Bahnhof, an der Tourist-Information, am Nedwighafen sowie am Oberstufenzentrum.

Die insgesamt 30 orangefarbenen Fahrräder kommen vom europaweit agierenden Unternehmen Donkey Republic, welches ebenso die technische Infrastruktur zur Verfügung stellt. Die dazugehörige App des Anbieters zeigt Nutzerinnen und Nutzern den jeweils aktuellen Standort der Fahrräder.

Leihräder via App
Über die App kann außerdem auch bezahlt werden und zwar per PayPal. Mit zehn Euro Ausleihgebühr pro Tag liegen die Kosten im marktüblichen Bereich. Der Stundentarif liegt bei einem Euro und ist damit für kurze Fahrten interessant. Die Wartung der Räder übernehmen regionale Unternehmen.

In den nächsten 18 Monaten soll das Projekt nun zum Erfolg geführt werden, damit es anschließend in weiteren Städten und vielleicht sogar im ganzen Landkreis ausgeweitet werden kann.

Organisiert und angeboten wird das Bike-Sharing-Projekt vom Technologie- und Gewerbezentrum Prignitz (TGZ). Erster Projektpartner ist der Tourismusverband Prignitz e.V. Weitere Einzelheiten gibt es beim TGZ Prignitz als Projektträger sowie beim Tourismusverband Prignitz.

Kontakt und weitere Informationen: www.tgz-prignitz.dehttps://dieprignitz.de/

Die dazugehörige App heißt Donkey Repbulic
Link zum Apple-Store
Link zum Google-Play-Store

Hinweis: Bitte beachten Sie bei der Ausflugs- und Reiseplanung die jeweils geltenden Corona-Regeln im Start- und Zielgebiet.

Themen

Regions


Die TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH wurde 1998 gegründet. Als Destination-Management-Organisation ist die TMB für die langfristige und nachhaltige Positionierung sowie Entwicklung und Vermarktung der touristischen Angebote im Land Brandenburg verantwortlich. Hierzu zählt insbesondere die Markenführung der touristischen Marke Brandenburg und der damit verbundene Markenprozess. Die Gesellschafter der TMB sind das Land Brandenburg (59 Prozent), die Vereinigung Brandenburgischer Körperschaften zur Förderung der Brandenburgischen Tourismuswirtschaft GbR (36 Prozent) und die Berlin Tourismus & Kongress GmbH (visitBerlin) (5 Prozent).

TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH,  Babelsberger Straße 26, 14473 Potsdam

Telefon: +49 (0)331 29873-0 | Telefax: +49 (0)331 29873-73
service@reiseland-brandenburg.de | www.reiseland-brandenburg.de

Amtsgericht Potsdam HRB 11403 | Ust-IdNr. DE194533636 Vorsitzender des Aufsichtsrates: Staatssekretär Hendrik Fischer | Geschäftsführer: Dieter Hütte

Pressekontakte

Birgit Kunkel

Birgit Kunkel

Pressekontakt Leiterin Unternehmenskommunikation / Pressesprecherin 0331-29873250
Patrick Kastner

Patrick Kastner

Pressekontakt Stellv. Pressesprecher +49331-29873253

Zugehörige Stories

TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH

​Die TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH wurde 1998 gegründet. Als Destinations-Management-Organisation ist die TMB für die langfristige und nachhaltige Positionierung sowie Entwicklung und Vermarktung der touristischen Angebote im Land Brandenburg verantwortlich.

TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH
Babelsberger Straße 26
14473 Potsdam
Deutschland