Direkt zum Inhalt springen
Unterwegs in der Schorfheide im Barnimer Land. Foto: TMB-Fotoarchiv Yorck Maecke.
Unterwegs in der Schorfheide im Barnimer Land. Foto: TMB-Fotoarchiv Yorck Maecke.

Pressemitteilung -

Einmal „Rund um die Schorfheide“

Einmal „Rund um die Schorfheide“
Wandern auf sieben Etappen durch das Barnimer Land

Die faszinierende Landschaft der Schorfheide ist Teil des Barnimer Landes und seit Kurzem um einen neuen Wanderweg reicher. Die insgesamt 135 Kilometer lange Tour gliedert sich in sieben Etappen. Start ist in Eberswalde. Von hier aus geht es in östlicher Richtung über Niederfinow und Oderberg. Auch das Kloster Chorin sowie Joachimthal werden passiert bevor es am Werbellinsee, Marienwerder und Biesenthal zurück nach Eberswalde geht. Die Pfade führen durch Wälder, an Seen und Fließen des Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin vorbei sowie den Naturpark Barnim. 

1. Etappe: Eberswalde – Biesenthal (24 Kilometer)Vom Bahnhof in der Waldstadt Eberswalde geht es Richtung Zoologischen Garten und Forstbotanischen Garten. Danach verläuft der Weg weiter direkt in den Naturpark Barnim bis zum Naturparkbahnhof Biesenthal. Dauer: 7 bis 8 Stunden, An- / Abreise: Regionalbahn RB 24, verkehrt stündlich Richtung Berlin

2. Etappe: Biesenthal – Eichhorst (23 Kilometer) Von Biesenthal geht es über weiche Sandböden in Richtung Marienwerder am Finowkanal. Anschließend wird der Oder-Havel-Kanal überquert. Das Ziel des Tages ist der kleine Schleusen-Ort Eichhorst am Werbellinkanal. Dauer: 5,5 Stunden, Anreise: nach Biesenthal mit Regionalbahn RB 24 ab Berlin oder Eberswalde

3. Etappe: Eichhorst – Joachimsthal (19 Kilometer) Natur pur heißt das Motto in diesem Abschnitt. Es wird gewandert von Eichhorst am romantischen Werbellinkanal und weiter am Werbellinsee entlang und über einen schönen Waldweg bis nach Joachimsthal am Grimnitzsee. Dauer: 5 Stunden, Anreise: ab Eberswalde mit Bus 910 / 917 bis Eichhorst

4. Etappe: Joachimsthal – Chorin (27 Kilometer) Diese Etappe führt durch eine von der Eiszeit geprägte Landschaft mit urigen Wäldern, Wiesen und malerischen Orten. Etwas außerhalb von Joachimsthal wartet die Biorama-Aussichtsplattform mit einem grandiosen 360-Grad-Blick über die Schorfheide. Weiter geht es zum Kaiserbahnhof, entlang der Schorfheide-Bahn, Althüttendorf, Senftenhütte bis nach Chorin. Dauer: 8 bis 9 Stunden, An- / Abreise: Niederbarnimer Eisenbahn RB 63 von Eberswalde oder Templin nach Joachimsthal, von Chorin besteht mit Regionalexpress RE 3 stündlich Anschluss nach Berlin

5. Etappe: Chorin – Oderberg (20 Kilometer) Die Tour beginnt mit einem Highlight der Region, dem Zisterzienserkloster in Chorin. Danach führt der Weg durch schattige Wälder ins Ökodorf Brodowin und weiter in den ehemaligen Schifferort Oderberg. Dauer: 7 bis 8 Stunden, Anreise: mit Regionalexpress RE 3 bis Chorin

6. Etappe: Oderberg – Niederfinow (15 Kilometer) Wasser und Industriekultur prägen dieses Teilstück der Tour. Von Oderberg ist es nicht weit bis zum Schiffshebewerk Niederfinow, ein gigantischer Fahrstuhl für Schiffe. Daneben ist inzwischen ein zweites, neues Schiffshebewerk für noch größere Schiffe entstanden. Dauer: 5 bis 6 Stunden, Abreise: ab Bahnhof Niederfinow mit Regionalbahn RB 60 Richtung Berlin oder Frankfurt (Oder)

7. Etappe: Niederfinow – Eberswalde (17 Kilometer) In Niederfinow am Bahnhof startet die Schlussetappe an der alten Zugbrücke über den historischen Finowkanal, wo früher Kähne mit Muskelkraft und echter Pferdestärke „getreidelt“ wurden. Weiter geht es durch den historischen Dorfkern von Hohenfinow. Ein Abstecher zur Straußenfarm mit Hofladen und zum Aussichtspunkt am Liebenstein ist auf jeden Fall empfehlenswert bevor der Weg in Eberswalde endet. Dauer: 5 bis 6 Stunden, An-/ Abreise: Niederfinow mit Regionalbahn RB 60, Eberswalde mit Regionalexpress RE 3 und Regionalbahn RB 24 nach Berlin

Broschüre zum neuen Schorfheide-Rundwanderweg:

Die druckfrisch erschienene und kostenfreie Wanderbroschüre ist bestellbar bei der WITO Barnim GmbH unter: https://barnimerland.de/de/service-und-information/infomaterial-bestellen.html

Darüber hinaus ist sie in den am Wegesrand liegenden Tourist-Informationen erhältlich sowie online zum Herunterladen unter: https://barnimerland.de/de/service-und-information/infomaterial-download.html

Weitere Informationen:

Wegmarkierung / Logo: blauer Baum auf weißem Grund

www.rundumdieschorfheide.de

www.reiseland-brandenburg.de/aktivitaeten-erlebnisse/aktiv-natur/wandern/schorfheiderundweg

www.reiseland-brandenburg.de/poi/barnimer-land/wandertouren/rundwanderweg-rund-um-die-schorfheide

Themen

Regions


Die TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH wurde 1998 gegründet. Als Destination-Management-Organisation ist die TMB für die langfristige und nachhaltige Positionierung sowie Entwicklung und Vermarktung der touristischen Angebote im Land Brandenburg verantwortlich. Hierzu zählt insbesondere die Markenführung der touristischen Marke Brandenburg und der damit verbundene Markenprozess. Die Gesellschafter der TMB sind das Land Brandenburg (59 Prozent), die Vereinigung Brandenburgischer Körperschaften zur Förderung der Brandenburgischen Tourismuswirtschaft GbR (36 Prozent) und die Berlin Tourismus & Kongress GmbH (visitBerlin) (5 Prozent).

TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH,  Babelsberger Straße 26, 14473 Potsdam

Telefon: +49 (0)331 29873-0 | Telefax: +49 (0)331 29873-73
service@reiseland-brandenburg.de | www.reiseland-brandenburg.de

Amtsgericht Potsdam HRB 11403 | Ust-IdNr. DE194533636 Vorsitzender des Aufsichtsrates: Staatssekretär Hendrik Fischer | Geschäftsführer: Dieter Hütte

Pressekontakte

Birgit Kunkel

Birgit Kunkel

Pressekontakt Leiterin Unternehmenskommunikation / Pressesprecherin 0331-29873250
Patrick Kastner

Patrick Kastner

Pressekontakt Stellv. Pressesprecher +49331-29873253

Zugehörige Stories