Direkt zum Inhalt springen
Den schönsten Baum zum Fest selber schlagen kann man beispielsweise auf dem Werderaner Tannenhof. Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann.
Den schönsten Baum zum Fest selber schlagen kann man beispielsweise auf dem Werderaner Tannenhof. Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann.

Pressemitteilung -

Winter-Ausflug zum eigenen Weihnachtsbaum

Winter-Ausflug zum eigenen Weihnachtsbaum

Frisch, selbst gefällt und garantiert regional aus Brandenburg

Nur noch wenige Wochen und dann erstrahlt er wieder in vollem Glanz – der Weihnachtsbaum. Wer bei der Wahl des Nadelgewächses auf regionalen Anbau schwört und sich seinen Baum ganz individuell aussuchen möchte, macht am besten einen Ausflug nach Brandenburg. Hier gibt es zahlreiche Adressen von privaten Waldbesitzern oder Förstereien, die Nadelbäume zum Selberfällen anbieten – von Kiefern über Fichten, Douglasien bis hin zu Tannen. Und auf dem dorthin oder zurück findet sich bestimmt ein stimmungsvoller Adventsmarkt.

In der Adventszeit bieten neben dem Landesbetrieb Forst Brandenburg ebenso zahlreiche kommunale und private Betriebe Termine an, um Weihnachtsbäume selbst zu fällen. An diesen vorweihnachtlichen Tagen können teilweise auch Schmuckreisig sowie Wildfleisch und Kaminholz erworben werden. Mancherorts gibt es sogar ein kleines Imbiss- und Getränkeangebot, um sich nach getaner Arbeit stärken zu können. Oder es lässt sich das Besorgen des Weihnachtsbaums mit dem Besuch eines ländlichen Adventsmarktes kombinieren, so dass der Ausflug ein Vergnügen für die ganze Familie wird. Sinnvoll ist jedoch, sich am besten gleich das eigene Werkzeug wie Säge und Handschuhe selbst mitzubringen.

In Alt Madlitz bei Gut & Bösel im Seenland Oder-Spree gibt es am 11. Dezember 2022 von 11 bis 16 Uhr einen kleinen Adventsmarkt, auf dem es so genannte regenerative Weihnachtsbäume zu kaufen gibt. Dabei muss kein Baum gefällt werden, sondern die abgeschlagenen Spitzen dienen als Weihnachtsbaum. Es wird ebenso bio-zertifizierte Weihnachtsbäume wie Nordmanntannen und Blaufichten zum Selberschlagen geben. Außerdem sorgen Glühwein, Apfelpunsch, Bratäpfel und Wildschweinbraten für das leibliche Wohl. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, Rindfleisch und Wildfleisch aus eigener Produktion zu kaufen. Kontakt: LandVision Alt Madlitz GmbH, Schlossstraße 32, in 15518 Briesen (Mark), Telefon: 033607. 219, www.gutundboesel.org

Bereits seit 1997 veranstaltet das Kloster Stift zum Heiligengrabe in der Prignitz seinen Weihnachtsmarkt. Zahlreiche kleine Manufakturen, Kunsthandwerkerinnen und Kunsthandwerker, aber auch Privatleute, stellen ein breites Produktsortiment vor. Der Markt findet nicht nur im Innenhof des Klosters, sondern auch im Kreuzgang, im Kapitel und Trauzimmer statt. Außerdem können an diesem Tag Weihnachtsbäume von 10 bis 13 Uhr in der Weihnachtsbaum-Plantage im Stiftsforst selbst geschlagen werden. Die Ausschilderung dorthin erfolgt ab Bahnhof Heiligengrabe. Termin Adventsmarkt: 10. Dezember 2022,von 10 bis 17 Uhr, ein weiterer Termin zum Weihnachtsbaum selbst schlagen ist am 17. Dezember 2022, von 10 bis 13 Uhr, Kontakt: Kloster Stift zum Heiligengrabe, Telefon: 033962. 808-0, Stiftgelände 1, in 16909 Heiligengrabe, www.klosterstift-heiligengrabe.de

Der Kunsthandwerkerhof Thomsdorf in der Uckermark lädt ein am dritten Adventssonntag, 11. Dezember 2022, von 11 bis 18 Uhr, zu einem kleinen aber feinen Adventsmarkt. Die Kunsthandwerkerinnen und Kunsthandwerker präsentieren auf dem Gelände des festlich geschmückten Hofes rund um die Weide und auch im Kulturraum über der Kantinenwirtschaft verschiedenstes Kunsthandwerk wie Keramik, Schmuck, Textilien und Leder, Naturseife, Malerei, Fotografie und Gestricktes. Auch Erzeugnisse aus der Schäferei Hullerbusch, Gänsebratwurst aus Bergholz, Schokolade und Crêpes sowie Kerzen und Honig werden auf dem Hof zu finden sein. Besucherinnen und Besucher können sich in authentischer, gemütlicher Atmosphäre mit Lagerfeuer verzaubern lassen. An diesen Tag versorgt außerdem die Kantinenwirtschaft die Gäste mit süßen und herzhaften Speisen. Ebenso Weihnachtsbäume aus dem Thomsdorfer Forst von Familie Klöpper können vor Ort ausgesucht und gekauft werden. Kontakt: www.kunsthandwerkerhof-thomsdorf.de

Wer sich seinen Lieblingsbaum lieber auf einem Weihnachtsbaumfeld aussuchen und selbst absägen möchte, sollte ins uckermärkische Kunow, einem Ortsteil von Schwedt (Oder) fahren. Hier wird in freier Natur vom 3. bis 23. Dezember 2022, jeweils von 9 bis 16 Uhr, der Kauf des Weihnachtsbaums zum Erlebnis. Es gibt Nordmanntannen, Fichten, Schwarzkiefern oder Blaufichten. Anschließend können Besucherinnen und Besucher vorweihnachtliche Atmosphäre mit Glühwein, Bratwurst und Marshmellows am Lagerfeuer genießen. Kontakt: 16303 Schwedt (Oder), der Ausschilderung ab Kunow folgen, Telefon: 0162. 5616441, www.uckertanne.de

Traditionell ist am 3. Adventswochende der Forstbotanische Garten in Eberswalde im Barnimer Land ein lohnendes Ausflugsziel. Die Stiftung Waldwelten veranstaltet dann nach zwei Jahren Pause wieder ihre Waldweihnacht. Die beschauliche Weihnachtsfeier in dem illuminierten Wald lockt mit besonderen Speisen und Getränken sowie vielen anderen magischen Momenten. Höhepunkt in jedem Jahr ist die abendliche Show um 17 Uhr mit Feuerzauber, Nachtwesen, Tänzern und mystischen Waldgeistern. Termine: 10. und 11. Dezember 2022, (jeweils 14 bis 19 Uhr), Eintritt 3 Euro, Kinder frei, www.waldwelten.de

Auf dem Weg nach Eberswalde bietet sich an, vorher im Ort Melchow anzuhalten. Direkt am Bahnhof lädt ebenso am 3. Advent der Verein Naturparkbahnhof zum Adventsmarkt und Weihnachtsbaum-Schlagen ein. Start ist am 11. Dezember 2022 um 13:30 Uhr (bis 15:30 Uhr). Wer mitmachen möchte, sollte seine eigene Säge mitbringen. Kontakt: Verein Naturparkbahnhof, in 16230 Melchow, am Bahnhof, Telefon: 03337. 490170, www.naturparkbahnhof-melchow.de

Weitere Orte, wo man seinen Weihnachtsbaum selber fällen kann (Auswahl)

Biesenthal, Ortsteil Danewitz (Barnimer Land): Weihnachtsbaumfeld, Tannen-Gesche, Dorfstraße 48, Weihnachtsbäume verschiedene Arten, außer Kiefern, Termine: 1.12. bis 23.12.2022 von 9 bis 16 Uhr (am 24.12.2022 von 9 bis 12 Uhr), gastronomisches Angebot an den Advents-Wochenenden mit Glühwein, Kuchen, Bratwurst und Gulasch-Kanone, Telefon: 03337. 3346.

Grüntal, Sydower Fließ (Barnimer Land): Weihnachtsbäume selber schlagen in der Gärtnerei Schubert, Termine: noch bis 23.12.2022, täglich 9 bis 16 Uhr, folgende Sorten stehen zur Auswahl: Nordmanntanne, Blaufichte, Rotfichte, serbische Fichte, Coloradotanne und Douglasien, an allen Adventswochenenden weihnachtliche Bewirtung, Kontakt: 03337. 46101, Mühlenbergweg 9, 16230 Sydower Fließ, Ortsteil Grüntal,
http://www.gärtnerei-gschubert.de/Weihnachstbaumfeld

Groß Marzehns (Fläming): Zum Selberschlagen werden auf der Weihnachtsbaum-Plantage Blaufichten und Nordmanntannen angeboten. Für die Stärkung zwischendurch gibt es einen Imbiss am Lagerfeuer. Die Plantage ist über die Autobahn A9 zu erreichen, Abfahrt Klein Marzehns, von dort den Wegweisern folgen. Termine: 10. und 11.12. sowie 17. und 18.12.2022, jeweils von 10 bis 15 Uhr; Kontakt:Weihnachtsbaum-Plantage Groß Marzehns, Rabener Weg, Herr Räbiger, Telefon: 033848. 60005 und 0157. 31334251

Küstrin-Kietz, Ortsteil Manschnow (Seenland Oder-Spree): Weihnachtsbäume aus regionalem Anbau wie Nordmanntannen, Blaufichten, Fichten und Kiefern zum selber schlagen. Für Neulinge gibt es Hilfe beim Absägen. Auf Wunsch werden die Bäume in ein Netz gepackt. Zur Stärkung gibt es Glühwein und Bratwurst. Termine: täglich, noch bis 22.12.2022 jeweils von 9 bis 16 Uhr, Griebels Weihnachtsbäume im Oderbruch, 15328 Küstriner Vorland, Ortsteil Manschnow, Friedensstraße 3

Mellensee bei Zossen (Fläming): Bio-Weihnachtsbäume zum selber schlagen, im Weihnachtsbaum-Wald Mellensee, Schonung 4, seit 1994 wirtschaften wir ökologisch, derzeit in Umstellung auf einen zertifizierten Bio-Betrieb, Nordmanntannen, Blaufichten oder Douglasie, von 90 Zentimeter bis vier Meter Höhe. Termine: noch bis 23.12.2022 täglich von „hell bis dunkel“ geöffnet (letzter Einlass 16 Uhr), Kontakt: Jörg S. Martin Christbäume & Schmuckreisig Mellensee, Am Mokeweg, 15838 Mellensee, Hinweisschilder ab Hauptstraße, www.weihnachtsbaum-selbst-schlagen.de

Nackel (Ruppiner Seenland), an der Bundesstraße B5 zwischen Friesack und Wusterhausen, Nordmanntannen und Blaufichten können im angrenzenden Wald selbst geschlagen werden, Sägen vorhanden; Termine:noch bis 23.12.2022 von 9 bis 16 Uhr, Behrendts Hof, Segeletzer Str. 6, 16845 Nackel, Einfahrt über den Hof, Telefon: 033978. 50440, www.behrendt-hof.de

Neuzelle (Seenland Oder-Spree): Weihnachtsbäume selber schlagen, angeboten werden Tannen und Fichten, Termin: 10.12.2022 von 10 bis 13 Uhr, Ort: am Treppelpflaster, die Schonung liegt in der Nähe der Straßenverbindung zwischen dem Neuzeller Ortsteil Kummero und Treppeln, für das leibliche Wohl sorgt der Feuerwehrverein Neuzelle und es wir ein Lagerfeuer geben, der Weg dorthin ist ab dem Feuerwehrgerätehaus in Neuzelle ausgeschildert, Kontakt: Stiftung Stift Neuzelle, Telefon: 033652. 81424, Mail: info@stift-neuzelle.de, www.stift-neuzelle.de

Oberkrämer, Krämerwaldhof (Ruppiner Seenland): Tannen, natürlicher Aufwuchs im Landschaftsschutzgebiet, mehr als 10.000 Bäume – darunter Nordmanntannen, Kiefern, Serbische- und Blau-Fichten, dazu gibt es Leckeres vom Grill und traditionelles Stockbrotbacken am Lagerfeuer. Termine 2022 mit Voranmeldung siehe: www.kraemerwaldhof.de, Am Krämerwald 13, 16727 Oberkrämer, Telefon: 0178. 5415331

Werder (Havel), Ortsteil Plessow (Havelland): Weihnachtsbäume aus regionalem Anbau, Arbeitshandschuhe und Sägen möglichst bitte selber mitbringen, Termine: noch bis 23.12.2022 von 9 bis 19 Uhr (am 24.12.2022 von 9 bis 12 Uhr ausschließlich Verkauf von schon geschlagenen Bäumen), Lehniner Chaussee 19, 14542 Werder (Havel), Telefon: 03327. 43265, https://werderaner-tannenhof.com/plantage-weihnachtsmarkt

Werneuchen, Ortsteil Tiefensee (Seenland Oder-Spree): Gutshof, Weihnachtsbäume selber schlagen, zur Wahl stehen Blaufichten, Nordmanntannen, Serbische Fichten und einige Kiefern, bitte Handsäge selber mitbringen, Axt, Beil und Kettensäge sind nicht gestattet, gegen fünf Euro Pfand kann man sich vor Ort eine Säge ausleihen, Termine: noch bis 23.12.2022 von 10 bis 16 Uhr, Bauer Nietsch, Seeweg 3 (dann der Ausschilderung folgen), 16356 Werneuchen, Telefon: 033398. 94948, www.bauer-nietsch.de

Wiesengrund, Ortsteil Dubrau (Lausitzer Seenland): Weihnachtsbäume selber schlagen in der Dubrauer Baumschule, selbstschlagen von Schwarzkiefern, Serbischer Fichten, Colorado- und Blautannen, Arbeitshandschuhe und Sägen bitte mitbringen, Termine: 3. und 11. und 17.12.2022, ab 10 Uhr, Jether Weg 3, 03149 Wiesengrund, Telefon: 035694. 394, Mail: info@dubrauer-baumschule.de, www.dubrauer-baumschule.de

Wustermark, Der Auenhof, (Havelland): Hofweihnacht sowie Verkauf von lokalen und ungespritzten Nordmanntannen aus dem Havelland, außerdem gibt es hausgemachten Glühwein und frischen Crêpes, Termine: am 3. und 4. Adventssonntag, 11. und 18.12.2022, jeweils 12 bis 20 Uhr, Potsdamer Landstraße 11, 14641 Wustermark, Ortsteil Buchow-Karpzow, Mail: info@der-auenhof.de, https://www.facebook.com/derauenhof

Noch mehr Orte zum Weihnachtsbäume selber schlagen unter:
www.reiseland-brandenburg.de/weihnachtsbaumschlagen
https://forst.brandenburg.de/lfb/de/themen/weihnachtsbaeume/weihnachtsbaumangebot

Themen

Regionen


Die TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH wurde 1998 gegründet. Als Destination-Management-Organisation ist die TMB für die langfristige und nachhaltige Positionierung sowie Entwicklung und Vermarktung der touristischen Angebote im Land Brandenburg verantwortlich. Hierzu zählt insbesondere die Markenführung der touristischen Marke Brandenburg und der damit verbundene Markenprozess. Die Gesellschafter der TMB sind das Land Brandenburg (59 Prozent), die Vereinigung Brandenburgischer Körperschaften zur Förderung der Brandenburgischen Tourismuswirtschaft GbR (36 Prozent) und die Berlin Tourismus & Kongress GmbH (visitBerlin) (5 Prozent).

TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH,  Babelsberger Straße 26, 14473 Potsdam

Telefon: +49 (0)331 29873-0 | Telefax: +49 (0)331 29873-73
service@reiseland-brandenburg.de | www.reiseland-brandenburg.de

Amtsgericht Potsdam HRB 11403 | Ust-IdNr. DE194533636 Vorsitzender des Aufsichtsrates: Staatssekretär Hendrik Fischer | Geschäftsführer: Dieter Hütte

Pressekontakt

Birgit Kunkel

Birgit Kunkel

Pressekontakt Leiterin Unternehmenskommunikation / Pressesprecherin 0331-29873250
Patrick Kastner

Patrick Kastner

Pressekontakt Pressesprecher +49331-29873253

TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH

​Die TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH wurde 1998 gegründet. Als Destinations-Management-Organisation ist die TMB für die langfristige und nachhaltige Positionierung sowie Entwicklung und Vermarktung der touristischen Angebote im Land Brandenburg verantwortlich.

TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH
Babelsberger Straße 26
14473 Potsdam
Deutschland