TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH folgen

Podcast „Welttournee“ macht Halt in Brandenburg

Pressemitteilung   •   Jan 17, 2021 14:53 CET

Adrian und Christoph sind unterwegs in der ganzen Welt und natürlich auch in Brandenburg. Foto: Klie-Streicher Buenos Aires.

Podcast „Welttournee“ macht Halt in Brandenburg
Adrian und Christoph erzählen ihre Reisegeschichten aus der Märkischen Schweiz, dem Spreewald sowie Bad Saarow und Potsdam

Adrian kommt aus Hamburg und Christoph aus Barcelona. Gemeinsam betreiben sie seit Anfang 2019 den Reisepodcast „Welttournee“. Auf die Idee gekommen sind die beiden durch Freunde, die ihre Reisegeschichten auf Partys und Veranstaltungen immer wieder und wieder hörten. Heraus gekommen ist eine ganze Reihe. In drei Teilen berichten sie über ihre Erlebnisse in Brandenburg - Brandenburg zum Hören, bis wir dann endlich auch wieder reisen können.

In Episode 1 geht es um die besten Wandertouren in Brandenburg. Darüber hinaus erforschen die beiden, wie man bei den vielen Seen in Brandenburg nicht den Durchblick verliert. Schließlich unterscheidet sich manch Gewässer nur durch wenige Silben oder gar Buchstaben wie der Schermützelsee, Scharmützelsee oder Zermützelsee. Außerdem geht es um den internationalen Kunstwanderweg im Fläming. Und sie haben Geräusche von Kranichen eingefangen, die gerade zu Tausenden in Brandenburg einen Zwischenstopp eingelegt haben, bevor sie sich auf große Reise gen Süden begeben.

Episode 2 befasst sich mit dem Spreewald. Im Winter. Bei Kälte. Denn auch in dieser Jahreszeit lohnt sich eine Reise dorthin. Die wunderbar ruhige Natur und dass man den Spreewald fast für sich alleine hat, hat die beiden besonders beeindruckt. Sie verraten ebenso ein paar heiße Tipps. Wie wäre es mal mit einer „Kaminkahnfahrt“ und dazu Glühwein.

Das große Finale der Brandenburg-Trilogie startet auf halben Weg zwischen Berlin und Frankfurt (Oder). In Episode 3 dreht es sich um Städte. Los geht es in Bad Saarow – hier am Scharmützelsee gibt es beste Erholung am Wasser. Ob für einen Tagestrip von Berlin, ein verlängertes Wochenende oder für einen ganzen Urlaub. Zudem geht die Reise nach Potsdam. Ein absoluter Tipp für alle, die 2021 noch eine coole Städte-Reise suchen, so das Fazit von Adrian und Christoph.

Mehr über die beiden Reiseblogger im Interview. 

Alle drei Brandenburg-Folgen gibt es unter: 
www.youtube.com/playlist

Weitere Informationen:
www.der-reisepodcast.de www.reiseland-brandenburg.de


INTERVIEW:
„Die schottischen Highlands könnten auch im Fläming sein“

Wie hat das eigentlich bei euch beiden mit dem Podcast angefangen?

Wir könnten jetzt mit dem abgedroschenen Sprichwort „Jede große Reise beginnt mit dem ersten Schritt” um die Ecke kommen. Das lassen wir aber lieber, auch wenn etwas Wahrheit drin steckt. Wir kennen uns seit der Schulzeit und so hatten wir nach dem Abitur und vor dem Studium Zeit und noch Ferien. Frisch mit dem Führerschein ausgestattet ging es für uns auf große Tour in die neuen Bundesländer. Urlaub vor der Haustür war uns damals schon ein Begriff und so war unser erster Schritt für die folgende „Welttournee“ nicht auf staubigem Boden in Australien oder den USA aber dafür ebenfalls spektakulär in der tollen Natur im eigenen Land.

Was gehört zu einer Welttournee-Reise unbedingt dazu?

Das Wichtigste bei unserer ganz persönlichen Welttournee ist oft die Neugier. Neugier auf Menschen und Erlebnisse. Viele Reisende haben gerade im Corona-Sommer 2020 gemerkt, dass man tolle Entdeckungen auch im eigenen Land und direkt vor der Haustür machen kann. Zudem hilft es, wenn man die Neugier nicht nur am Streetfood-Stand in Thailand auspackt. Wir sind große Europa-Fans und daher ist gerade Frankfurt an der Oder für uns ein tolles Beispiel, wie Neugier auch über Ländergrenzen funktionieren kann. Hier arbeiten zwei Staaten [Deutschland und Polen] auf vielen Ebenen zusammen.

Ihr habt schon 100 Länder gemeinsam kennengelernt, wie gut kennt ihr Brandenburg?

Für Nicht-Brandenburger würden wir behaupten: ganz passabel. Neben unserem Heimat-Bundesland Niedersachsen ist das Land Brandenburg sicher eines der Bundesländer, die wir am besten kennen, da wir schon oft vor Ort waren. Es fing mit Touren an die verschiedenen Seen an und ging über die Jahre weiter mit Besuchen verschiedener Festivals. Adrian hat zudem seinen 30. Geburtstag am Scharmützelsee gefeiert und in großer Runde in Brandenburgs Natur eingeladen. Das fanden zwei Gäste so toll, dass sie kurzerhand ihre eigenen Feierlichkeiten ebenfalls an die Seen nach Brandenburg verlegt haben. Aus zwei Brandenburg-Fans sind inzwischen echte Brandenburg Freunde geworden.

Ihr kommt regelmäßig nach Brandenburg. Was zieht euch hierher?

Das Gute an unseren Reisen ist: Wir berechnen den Wert einer Reise nicht nach der Entfernung oder der Exotik. Urlaub vor der Haustür war für uns schon oft die Art, den Sommer zu verbringen. Es muss nämlich nicht immer weit weg gehen für eine Auszeit vom stressigen (Großstadt)-Alltag. 60 Minuten von Berlin wartet tollste Natur. Die Märkische Schweiz kann es im Herbst locker mit dem Indian Summer in den USA aufnehmen, der Sonnenuntergang am Helenesee kann so auch an einem See in Skandinavien stattfinden und wer schon mal in den schottischen Highlands war, fühlt sich auch im Fläming wohl.

Wenn ihr eine Best-of-Welttournee-Episode aufnehmen müsstet. Welches Brandenburg-Abenteuer wäre mit dabei?

Dann auf jeden Fall der Spreewald. Wer Wasser mag, wird den Spreewald lieben. Alleine die Möglichkeit, die Schleusen selbst zu steuern hat uns einen Kindheitstraum erfüllt. Dazu das klare Wasser in Kombination mit einer faszinierenden Fauna machen den Spreewald zu einem fast unwirklich wirkenden Traum aus grünen Farbtönen und Naturerlebnissen. Das Ganze ermöglicht dann eine tolle Infrastruktur: mit Campingplätzen, Hotels und natürlich jeder Menge Gelegenheiten, sich verschiedene Wasserfahrzeuge zu leihen. Und nach getaner Paddel Arbeit gibt‘s dann ein wohlverdientes Bier und einen bunten Spreewaldgurken-Teller in der Gastronomie – im besten Fall mit Blick aufs Wasser.

Für alle, die eure Touren auch machen möchten. Was gehört mit auf die Brandenburg-Liste?

Der Spreewald hat es uns wie gesagt besonders angetan. Aber auch Potsdam ist ein super Ziel für ein Wochenendtrip. Es muss nicht immer Berlin sein. Wer schon mal durch die Gärten im Schloss Sanssouci spaziert ist, sich danach im Holländischen Viertel (absichtlich) verlaufen hat und den Abend irgendwo am Wasser in einer Privatbrauerei hat ausklingen lassen, wird das bestätigen können. Wer noch mehr Wasser will ist in Bad Saarow richtig. Mit der Bahn geht es aus Berlin schnell dort hin. Eine Kombination aus Therme, Wandern und Kulinarik machen auch hier den perfekten Wochenendtrip daraus.

Mit Adrian und Christoph sprach Steffen Lehmann

Die TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH wurde 1998 gegründet. Als Destination-Management-Organisation ist die TMB für die langfristige und nachhaltige Positionierung sowie Entwicklung und Vermarktung der touristischen Angebote im Land Brandenburg verantwortlich. Hierzu zählt insbesondere die Markenführung der touristischen Marke Brandenburg und der damit verbundene Markenprozess. Die Gesellschafter der TMB sind das Land Brandenburg (59 Prozent), die Vereinigung Brandenburgischer Körperschaften zur Förderung der Brandenburgischen Tourismuswirtschaft GbR (36 Prozent) und die Berlin Tourismus & Kongress GmbH (visitBerlin) (5 Prozent).

TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH,  Babelsberger Straße 26, 14473 Potsdam

Telefon: +49 (0)331 29873-0 | Telefax: +49 (0)331 29873-73
service@reiseland-brandenburg.de | www.reiseland-brandenburg.de

Amtsgericht Potsdam HRB 11403 | Ust-IdNr. DE194533636 Vorsitzender des Aufsichtsrates: Staatssekretär Hendrik Fischer | Geschäftsführer: Dieter Hütte

Angehängte Dateien

PDF-Dokument Word-dokument