TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH folgen

Museum Barberini

Pressemitteilung   •   Sep 28, 2020 12:11 CEST

Mit einem virtuellen Guide ging es während des Lockdown durch das Museum Barberini. Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann.

Museum Barberini
Große Kunst digital erleben

Kunst erleben mitten in der Corona-Pandemie? Aber sicher! Mit einer kreativen Idee ermöglichte das Museum Barberini seinen Gästen auch während des Lockdowns das volle Museumserlebnis: In der „Barberini Live Tour“, einem virtuellen Besuch der Ausstellung mit einem erfahrenen Guide, konnten Besucherinnen und Besucher die Ausstellung „Monet.Orte“ in vollem Umfang genießen.

Die Begeisterung für das neue Format zeigte sich sehr deutlich. Während der Ausstellungszeit wurde die Website allein 1,8 Millionen Mal geklickt. Neben der digitalen Ausstellung entstanden in Zusammenarbeit mit langjährigen Partnern weitere Projekte, die den Gästen auch während der Krisenzeit Kultur vermittelten.

Social-Media-Angebot ausgeweitet
So wurde in Zusammenarbeit mit der Kammerakademie Potsdam unter anderem ein Gesprächskonzert, das außerhalb der Krisenzeit im Barberini stattfindet, digital verfügbar gemacht. Mit dem Sender rbbKultur ist zudem ein gefilmter Kuratoren-Rundgang durch das Museum entstanden. Durch die Social-Media-Serien #curatorspick und #barberiniartworks wurden die internationalen Leihgeber der Ausstellungsstücke für die Monet-Schau vorgestellt und erfuhren damit zusätzliche Aufmerksamkeit. Und unter #barberinisundaytrip wurde jeden Sonntag das digitale Angebot eines Kulturpartners vorgestellt.
Mit der „Barberini Live Tour“ ist darüber hinaus ein gänzlich neues Angebot entstanden, das auch nach dem Lockdown weiter fortgeführt und auf andere Ausstellungen ausgeweitet werden soll. Neben der Live-Tour umfasste das digitale Angebot des Barberini zudem Online-Yoga-Kurse und Bildbesprechungen der „Barberini Kids“, einem speziellen Angebot für Kinder und Jugendliche. Besonders die sozialen Medien halfen bei der Bewerbung dieser Angebote. Zusätzlich wurden auch Storytelling-Projekte und „Sponsored Posts“ verwendet, um die Bekanntheit des Museums und seines Angebots weiter zu steigern.

Weitere Informationen:
www.museum-barberini.com
www.tourismuspreis-brandenburg.de

Die TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH wurde 1998 gegründet. Als Destination-Management-Organisation ist die TMB für die langfristige und nachhaltige Positionierung sowie Entwicklung und Vermarktung der touristischen Angebote im Land Brandenburg verantwortlich. Hierzu zählt insbesondere die Markenführung der touristischen Marke Brandenburg und der damit verbundene Markenprozess. Die Gesellschafter der TMB sind das Land Brandenburg (59 Prozent), die Vereinigung Brandenburgischer Körperschaften zur Förderung der Brandenburgischen Tourismuswirtschaft GbR (36 Prozent) und die Berlin Tourismus & Kongress GmbH (visitBerlin) (5 Prozent).

TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH,  Am Neuen Markt 1 – Kabinetthaus, 14467 Potsdam

Telefon: +49 (0)331 29873-0 | Telefax: +49 (0)331 29873-73
service@reiseland-brandenburg.de | www.reiseland-brandenburg.de

Amtsgericht Potsdam HRB 11403 | Ust-IdNr. DE194533636 Vorsitzender des Aufsichtsrates: Staatssekretär Hendrik Fischer | Geschäftsführer: Dieter Hütte

Angehängte Dateien

PDF-Dokument Word-dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.