TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH folgen

​Last minute Geschenketipps für den Gabentisch: Von der Pückler-Biografie bis zum kleinen Havel-Buch

Pressemitteilung   •   Dez 09, 2019 11:51 CET

480 Seiten über das bewegte Leben des Fürsten Pückler (be.bra Verlag)

Last minute Geschenketipps für den Gabentisch

Von der Pückler-Biografie bis zum kleinen Havel-Buch

Weihnachtszeit ist Geschenkezeit. Und der richtige Lesestoff für die passende Person kommt meistens gut an. Für Brandenburg-Liebhaber, die gern mit dem Fahrrad unterwegs sind, sollte deshalb „Das kleine Havel-Buch“ unter dem Tannenbaum liegen. Auch Kultur-Interessierte kommen auf ihre Kosten und zwar mit der Pückler-Biografie „Ein Leben in Bildern“. Wer lieber regional und nachhaltig einkaufen möchte, sollte den „Hofladenführer Brandenburg“ verschenken.

Für Brandenburg-Liebehaber: „Das kleine Havel-Buch“
Der Autor Johannes Wilkes hat die Havel mit dem Rad bereist: von der versteckten Quelle auf der Mecklenburger Seenplatte bis zur Mündung in die Elbe. Malerische Landschaften spiegeln sich in ihrem Wasser, sie fließt durch Städte wie Oranienburg, Berlin, Potsdam, Brandenburg oder Havelberg. Johannes Wilkes erzählt in diesem Buch von Begegnungen mit den Menschen und von großen Persönlichkeiten, deren Leben eng mit dem Fluss verknüpft ist. So ist zum Beispiel der Archäologie Heinrich Schliemann in Ankershagen an der Havelquelle aufgewachsen, der Physiker Albert Einstein liebte sein Sommerhaus bei Potsdam und der Schriftsteller Theodor Fontane erwanderte sich das Havelland mit der Feder in der Hand. Auch von Max Liebermann, Heinrich von Kleist, Clara Zetkin, Vicco von Bülow (alias Loriot) und den Preußenkönigen ist die Rede, von vergessenen Helden und tragischen Opfern und von dem Zauber einer Flusslandschaft, über die sich der weite Himmel Brandenburgs spannt.

Johannes Wilkes: „Das kleine Havel-Buch – Geschichte, Orte und Menschen von der Quelle bis zur Mündung“, 192 Seiten, 73 Farbabbildungen, ISBN 978-3-7917-3029-5, 19,95 Euro

Für Kultur-Interessierte: „Pückler-Biografie – Ein Leben in Bildern“
Fürst Hermann von Pückler-Muskau war zu seiner Zeit im 19. Jahrhundert ein Star gewesen. Der Weltenbummler und berühmte Gartengestalter hat unter anderem die grüne Oase am Rande der Stadt Cottbus geschafften – den Branitzer Park. Sie zählt heute zu den schönsten Gartenlandschaften Europas. Das Besondere dort: die beiden Pyramiden. Beim Spaziergang durch die Parkanlage gibt es immer wieder überraschende und märchenhafte Blickachsen zu entdecken. Über diesen Gartengestalter ist erst kürzlich die reich bebilderte Pückler-Biografie von den Herausgebern Gert Streidt, Dr. Simone Neuhäuser und Ulf Jacob erschienen. Anhand von Zitaten, kommentierten Bildquellen, Autographen und Objekten wird auf 480 Seiten das Leben Fürst Pücklers, beginnend von den Kindheitsjahren bis zum Nachruhm des Fürsten, erzählt und tiefe Einblicke in das kulturelle und politische Leben seiner Zeit geboten. Mit Essays renommierter Pückler-Forscher zu den Lebensabschnitten und Schaffensphasen Pücklers liefert die Biografie ein entstaubtes, zeitgemäßes Pückler-Bild.

Ulf Jacob, Simone Neuhäuser, Gert Streidt (Herausgeber): „Fürst Pückler. Ein Leben in Bildern“, 480 Seiten, gebunden, 150 farbige Abbildungen, ISBN 978-3-89809-170-1, 34 Euro

Für Geschmacksentdecker: „Hofladenführer Brandenburg“
Regionale Produkte, nachhaltiges Wirtschaften und Einkaufen – für viele Menschen ist das mittlerweile ein sehr wichtiges Thema. Gerade das Land Brandenburg bietet zahlreiche attraktive Möglichkeiten, direkt beim Erzeuger zu kaufen. An diesen Orten ist die Produktion von Lebensmitteln transparent und für jeden nachvollziehbar. Viele dieser Höfe informieren zudem die Besucherinnen und Besucher mit Führungen über die Art und Weise ihres Handelns. Natürlich kann man vielerorts zudem Tiere hautnah erleben oder die guten Sachen gleich direkt vor Ort verzehren. Diese schönsten Hofläden stellt das Buch vor. Über alle notwendigen Informationen für den Hofladenbesuch hinaus werden die bisweilen spannenden Geschichten vom Schicksal und der Entstehung der einzelnen Betriebe kurz erzählt. Darüber hinaus präsentiert der Hofladenführer die schönsten Touren zu diesen Zielen im Grünen. Darunter sind insgesamt 17 Fahrradausflüge nach Brandenburg. Auf diesen Touren lassen sich gleichzeitig hübsche Dörfer, prächtige Schlösser und alte Klöster entdecken.

Kerstin Schweizer: „Hofladenführer Brandenburg – Regional & nachhaltig einkaufen“, 192 Seiten, broschiert, 120 Fotos, 1. Auflage 2019, ISBN: 978-3-945983-74-4, 15,95 Euro

Die TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH wurde 1998 gegründet. Als Destination-Management-Organisation ist die TMB für die langfristige und nachhaltige Positionierung sowie Entwicklung und Vermarktung der touristischen Angebote im Land Brandenburg verantwortlich. Hierzu zählt insbesondere die Markenführung der touristischen Marke Brandenburg und der damit verbundene Markenprozess. Die Gesellschafter der TMB sind das Land Brandenburg (59 Prozent), die Vereinigung Brandenburgischer Körperschaften zur Förderung der Brandenburgischen Tourismuswirtschaft GbR (36 Prozent) und die Berlin Tourismus & Kongress GmbH (visitBerlin) (5 Prozent).

TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH,  Am Neuen Markt 1 – Kabinetthaus, 14467 Potsdam

Telefon: +49 (0)331 29873-0 | Telefax: +49 (0)331 29873-73
service@reiseland-brandenburg.de | www.reiseland-brandenburg.de

Amtsgericht Potsdam HRB 11403 | Ust-IdNr. DE194533636 Vorsitzender des Aufsichtsrates: Staatssekretär Hendrik Fischer | Geschäftsführer: Dieter Hütte

Angehängte Dateien

PDF-Dokument Word-dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.