TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH folgen

Dezemberhafte SchauPlätzchen

Pressemitteilung   •   Nov 08, 2018 15:03 CET

Bei den „Dezemberhaften SchauPlätzchen" gibt es viel zu entdecken, was im Verborgenen liegt. Foto: rabunzel.com.

Dezemberhafte SchauPlätzchen in historischen Stadtkernen
Eine kleine Rundreise zu weniger bekannten, aber interessanten Orten in Treuenbrietzen, Herzberg (Elster), Peitz, Potsdam und Rheinsberg

Wenn es draußen kälter wird und die Tage kürzer werden, ist es Zeit für Kerzenschein und vorweihnachtliche Gemütlichkeit. Und es ist Zeit für die „Dezemberhaften SchauPlätzchen in historischen Stadtkernen“. Dabei handelt es sich um Plätze oder Gebäude, die auf den ersten Blick ganz unscheinbar wirken – auf den zweiten Blick aber eine interessante Geschichte zu erzählen haben.

Vom 30. November bis zum 30. Dezember 2018 werden die historischen Stadtkerne von Treuenbrietzen, Herzberg (Elster), Peitz, Potsdam und Rheinsberg ins rechte Licht gerückt. An mehreren Dezemberabenden haben Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, dem kurzweiligen Stelldichein in diesen Orten an einem der SchauPlätzchen beizuwohnen.
Die SchauPlätzchen bieten eine kleine Rundreise durch besondere, historische Stadtkerne im Land Brandenburg. Ob für eine Plaudereien auf liebevoll hergerichteten Höfen, um das Gekicher hinter versteckten Gemäuern zu hören oder um einen einzigartigen Blick über die verträumten Dächer der Stadt zu wagen.
„Dezemberhafte Schauplätzchen in historischen Stadtkernen“ ist ein Projekt der Veranstaltungsmanagerin Christina Bunzel aus Treuenbrietzen in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Städte mit historischen Stadtkernen.

Termine:

30. November 2018, 17 Uhr – 14929 Treuenbrietzen
Alter Brunnen im Klinikpark des Johanniter Geländes Treuenbrietzen
Licht, Wasser, Erde, Luft
Einmal im Jahr findet an diesem alten Brunnen der Waldgottesdienst statt, der etwas von einer Theater-Arena hat. Der 30. November steht im Zeichen der 4 Elemente. Der Brunnen steht dabei für das Wasser, Licht für das Feuer / Lichtershow, Luft ist der Gegend geschuldet, die Erde steht für den Boden.

6. Dezember 2018, 17 Uhr – 14467 Treuenbrietzen
Großstraße 48
Sinnlich, warme Scheunenzeit
Treffpunkt ist eine alte Scheune, direkt neben dem Pfarrhaus in Treuenbrietzen, die schon immer als Scheune gedient hat. Diese wurde vor einigen Jahren restauriert. Neben Geigenmusik wird es unter dem alten Walnussbaum Glühwein geben und die Möglichkeit geben, Kerzen zu ziehen.

1. Dezember 2018, 14 Uhr – Rheinsberg (mit Voranmeldung, Eintritt 5 Euro)
Schloss Rheinsberg
Taschenlampenzauber
An diesem Tag gibt es eine geheimnisvolle Entdeckungstour durch die Schlossgemächer des Prinzen Heinrich und zwar mit einer Taschenlampe. Das Besondere daran: der Wechsel zwischen Licht und Schatten.

6. Dezember 2018, 16 Uhr – 04916 Herzberg (Elster)
Botanischer Garten, Badstraße 3
Mystik & Magie
Treffpunkt ist die Anlage des Botanischen Gartens. Klangschalen, Feuerspucker, Zauberer, Stelzenläufer, Lesezelt und vieles mehr verleihen dem Park an diesem Tag eine einzigartige Magie.

8. Dezember 2018, 17 Uhr – 14929 Treuenbrietzen
Breite Str. 48, Eingang über die Parkanlagen
Finstere, süße Melancholie
Eine alte Remise, mitten in den Parkanlagen. Sie zieht einfach jeden Blick auf sich. Die Eigentümer der Remise gewähren an diesem Tag erstmals Zugang.

14. Dezember 2018, 17 Uhr – 14929 Treuenbrietzen
Großstraße 73 (Spielzeugladen Rinke)
Wunderbare Kinderzeit
Der Spielzeugladen Rinke war und ist jedem in Treuenbrietzen ein Begriff. Seit Jahren liegt das Haus still und gilt laut dem Architekten als Ruine. Am 14. Dezember wird es noch einmal die Möglichkeit geben, eine Reise in die Vergangenheit und in die Kindheit zu unternehmen.

1. Dezember 2018, 14 Uhr – 03185 Peitz
Malzhausbastei, Gubener Straße / Ecke Mauerstraße
Liebliches im Backsteinbüdchen
Adventswerkstatt in historischen Gewölben

9. Dezember 2018, 16 Uhr – 14467 Potsdam
Hofgarten des Kabarett Obelisk, Charlottenstraße 31
Ein rätselhaftes Fundstück
Die Bühne des Kabaretts Obelisk wird seit 1998 bespielt, jedoch kaum jemand kennt diese.

27. bis 30. Dezember 2018, 14 Uhr – 14929 Potsdam
Museum Alexandrowka „Russische Kolonie“
„Väterchen Frost“
Gemütlicher Wintergarten bei Feuer, Glühwein und Borscht (Rote-Bete-Suppe)

Weitere Informationen:
www.schauplaetzchen.de
www.historische-stadtkerne-entdecken.de

Die TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH wurde 1998 gegründet. Als Destination-Management-Organisation ist die TMB für die langfristige und nachhaltige Positionierung sowie Entwicklung und Vermarktung der touristischen Angebote im Land Brandenburg verantwortlich. Hierzu zählt insbesondere die Markenführung der touristischen Marke Brandenburg und der damit verbundene Markenprozess. Die Gesellschafter der TMB sind das Land Brandenburg (59 Prozent), die Vereinigung Brandenburgischer Körperschaften zur Förderung der Brandenburgischen Tourismuswirtschaft GbR (36 Prozent) und die Berlin Tourismus & Kongress GmbH (visitBerlin) (5 Prozent).

TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH,  Am Neuen Markt 1 – Kabinetthaus, 14467 Potsdam

Telefon: +49 (0)331 29873-0 | Telefax: +49 (0)331 29873-73
service@reiseland-brandenburg.de | www.reiseland-brandenburg.de

Amtsgericht Potsdam HRB 11403 | Ust-IdNr. DE194533636 Vorsitzender des Aufsichtsrates: Staatssekretär Hendrik Fischer | Geschäftsführer: Dieter Hütte

Angehängte Dateien

PDF-Dokument Word-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy