TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH folgen

ContentNetzwerk Brandenburg und "FlämingSchmiede" für den Deutschen Tourismuspreis nominiert

Pressemitteilung   •   Okt 17, 2018 10:30 CEST

Auch über digitale Touchpoints, die derzeit an vielen touristischen Orten Brandenburgs ans Netz gehen, werden die Daten des ContentNetzwerks Brandenburg ausgespielt (Foto: TMB-Fotoarchiv/Steffen Lehmann)

Der Deutsche Tourismusverband e.V. (DTV) hat heute die Nominierungen für den diesjährigen Deutschen Tourismuspreis bekannt gegeben, der am 15. November 2018 in Bonn verliehen wird. Mit dem ContentNetzwerk Brandenburg und dem Crowdfunding-Projekt "FlämingSchmiede" kommen gleich zwei der fünf Nominierten aus Brandenburg. Insgesamt wurden 81 Bewerbungen eingereicht.

Die TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH, der Landestourismusverband Brandenburg e.V. sowie  DB Regio AG, Regio Nordost, haben sich gemeinsam mit dem  Projekt „ContentNetzwerk Brandenburg“ beworben, das im Deutschlandtourismus in dieser Form einmalig ist. 

Im touristischen ContentNetzwerk arbeiten 450 Redakteure aus allen Reiseregionen des Landes zusammen und pflegen jährlich 1000 buchbare Übernachtungsangebote, 25.000 Veranstaltungen und 13.000 Points of Interest (POI). So entsteht eine hohe und konsistente Qualität touristischer Daten, die momentan auf rund 60 Landes-, Regions- und Ortswebsites und Apps ausgespielt werden. Sie sind auch die Basis der Digitalen Touchpoints, die derzeit in Tourist Informationen, Hotels sowie vielen anderen Servicepunkten im Land etabliert werden (willkommen.reiseland-brandenburg.de).

Ein weiteres herausragendes Anwendungsbeispiel für die gewinnbringende Nutzung der qualitativ hochwertigen Daten ist auch die App „DB Ausflug“ von DB Regio Nordost, die seit Juli 2017 auf dem Markt ist. Diese nutzt die Brandenburg-Daten als Basis als Pilotanwendung und verknüpft diese in rund 200 kuratierten Touren mit der ÖPNV-Anbindung. Die App „DB Ausflug“ wurde bereits mehr als 80.000 mal heruntergeladen und hat Preise bei zwei renommierten Wettbewerben gewonnen.

Im Oktober 2017 erfolgte ebenfalls erstmals bundesweit die Übernahme der POI-Daten eines anderen Bundeslandes (Mecklenburg-Vorpommern) in das ContentNetzwerk Brandenburg, sodass der Reisebranche nun Daten für ganz Nordost-Deutschland zur Verfügung stehen.

Wer dieses richtungsweisende Projekt unterstützen möchte, kann ab sofort für Brandenburg abstimmen. Die Bewerbung mit den meisten Stimmen erhält den Publikumspreis des DTV, der am 15. November zusätzlich verliehen wird. Abgestimmt wird unter www.deutschertourismuspreis.de/innovationsfinder/tmb-contentnetzwerk-brandenburg.html

Diese kurze Animation,stellt die Idee des ContentNetzwerks vor:

Die Pressemitteilung des Tourismusverbandes Fläming e.V. zur Nominierung des Crowdfunding-Projekts "FlämingSchmiede" finden Sie unter dieser Meldung im Dokumentenordner (unter den Kontakten). 


Hintergrundinformation

Über den Deutschen Tourismuspreis

Mit dem Deutschen Tourismuspreis prämiert der Deutsche Tourismusverband e.V. (DTV) jedes Jahr zukunftsweisende Projekte im Deutschlandtourismus. Eingereicht werden können innovativ, kreativ und professionell umgesetzte Produkte, Serviceangebote, Kommunikations- und Vertriebslösungen, Kooperationsmodelle, Finanzierungskonzepte oder andere Angebote, die frischen Wind in die deutsche Tourismusbranche bringen und bereits erfolgreich am Markt eingeführt wurden. Die Wettbewerbsbeiträge können von Unternehmen, Vereinen und Verbänden, Kommunen oder Privatpersonen eingereicht werden. Der bundesweite Innovationspreis wird seit dem Jahr 2005 verliehen und ist eine der wichtigsten Auszeichnungen der deutschen Tourismusbranche.

Eine Jury aus Tourismusexperten und Fachjournalisten bewertet die Wettbewerbsbeiträge. Wichtigstes Kriterium ist der Innovationsgrad. Außerdem gibt es Punkte für Qualität und Kundenorientierung, Wirtschaftlichkeit sowie Nachhaltigkeit.

Ziel des Wettbewerbs ist es, Innovationen im Deutschlandtourismus zu fördern und ihnen eine Bühne zu geben, um der Branche Impulse und Denkanstöße zu liefern.

Über den Deutschen Tourismusverband e.V.

Seit 1902 setzt sich der Deutsche Tourismusverband e.V. (DTV) für eine erfolgreiche touristische Entwicklung in Deutschland ein. Als Dachverband kommunaler, regionaler und landesweiter Tourismusorganisationen vertritt der DTV die Interessen seiner rund 100 Mitglieder gegenüber Politik und Behörden, setzt Impulse, vernetzt Akteure miteinander und fördert einen zukunftsweisenden Qualitätstourismus im Reiseland Deutschland.

Die TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH wurde 1998 gegründet. Als Destination-Management-Organisation ist die TMB für die langfristige und nachhaltige Positionierung sowie Entwicklung und Vermarktung der touristischen Angebote im Land Brandenburg verantwortlich. Hierzu zählt insbesondere die Markenführung der touristischen Marke Brandenburg und der damit verbundene Markenprozess. Die Gesellschafter der TMB sind das Land Brandenburg (59 Prozent), die Vereinigung Brandenburgischer Körperschaften zur Förderung der Brandenburgischen Tourismuswirtschaft GbR (36 Prozent) und die Berlin Tourismus & Kongress GmbH (visitBerlin) (5 Prozent).

TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH,  Am Neuen Markt 1 – Kabinetthaus, 14467 Potsdam

Telefon: +49 (0)331 29873-0 | Telefax: +49 (0)331 29873-73
service@reiseland-brandenburg.de | www.reiseland-brandenburg.de

Amtsgericht Potsdam HRB 11403 | Ust-IdNr. DE194533636 Vorsitzender des Aufsichtsrates: Staatssekretär Hendrik Fischer | Geschäftsführer: Dieter Hütte

Angehängte Dateien

PDF-Dokument Word-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Agree With Privacy Policy