TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH folgen

Brandenburg per Rad erkunden

Pressemitteilung   •   Feb 21, 2021 11:59 CET

Radfahren in Brandenburg - hier findet jeder seine individuelle Tour. Foto: Madlen Krippendorf.

Brandenburg per Rad erkunden

Brandenburg verfügt über ein sehr gutes Radroutennetz mit mehr als 11.600 Kilometern ausgebauter Strecke auf 29 Radfernwegen und über 30 regionalen Routen für Radwanderer. Die Touren führen durch die Naturlandschaften, verbinden Städte mit historischen Stadtkernen und sind Kulturrouten.

Neben den bekannten und beliebten Fernradwegen wie Berlin – Kopenhagen, Berlin – Usedom, dem Elbe- und dem Gurken- Radweg, sind es insbesondere auch die vielen regionalen Routen, die von den Gästen befahren werden. In zahlreichen Regionen des Landes wurde in den letzten Jahren das System des Knotenpunktradelns etabliert. Dort, wo sich mindestens drei Radwege kreuzen befindet sich ein Knotenpunkt, der mit einer Nummer gekennzeichnet ist, die oben auf dem Wegweiser deutlich sichtbar in roter Farbe angebracht wird. Jeder Knotenpunkt trägt außerdem die Nummer, die als nächster Knotenpunkt erreichbar ist. Ebenfalls zu finden ist eine Übersichtskarte an dem sich der Radler orientieren und anhand der Nummern seine Route planen kann.Mit Hilfe der Zahlen können sich die Radler ihre Touren ganz individuell je nach Themenwunsch oder Tourenlänge zusammenstellen und verschiedene Radwege kombinieren. In Brandenburg mit seinem so dichten touristischen Radwegenetz ist dieses System perfekt geeignet, um möglichst viele Tourenoptionen anzubieten. Durch die Einführung der Knotenpunktwegweisung hat sich das touristische Tourennetz Brandenburgs verdreifacht.

E-Bikes liegen auch in Brandenburg im Trend
Mit eingebautem Rückenwind geht es entlang der Elbe, Oder und der Havel auf Erkundungstour – ganz unbeschwert und umweltschonend. Und auch Steigungen und längere Strecken durch Wald und Wiesen lassen sich durch den lautlosen Elektromotor spielend leicht meistern. In vielen Regionen Brandenburgs wurde das Servicenetz für das umweltfreundliche Fortbewegungsmittel in den letzten Jahren kontinuierlich ausgebaut. Viele touristische Anbieter wie Restaurants oder Hotels ermöglichen das Laden der Akkus, während die Radler eine Pause einlegen. Und wer kein eigenes E-Bike mitbringt, findet Verleiher vor Ort, die teilweise auch spezielle E-Bikes z.B. für Kinder oder Mountainbikes für sportliches Fahren vermieten. Einmalig in Brandenburg ist das Angebot „Elektromobilität für die ganze Familie“ in Elbe-Elster. Seit Juni 2018 haben die Gäste und Einheimische die Möglichkeit, den Süden Brandenburgs auch mit bereitgestellten E-Bike-Produkten mit der ganzen Familie zu erkunden (www.elbe-elster-land.de)

Bett & Bike: Besonders radlerfreundliche Unterkünfte
Fast 500 Hotels, Pensionen oder Ferienwohnungsanbieter in Brandenburg sind derzeit vom Allgemeinen Deutschen Fahrradclub (ADFC) als Bett & Bike Betrieb zertifiziert. Sie bieten Radfahrern Services wie Unterstellmöglichkeiten für die Räder, Trockenmöglichkeiten für Kleidung oder einen Reparaturservice. Streckenradler können hier auch nur für eine Nacht verweilen. Eine Übersicht über die Anbieter gibt es auf: www.bettundbike.de

Tourenplanung mit der Brandenburg App der TMB
Für die Planung von Radtouren können Gäste die Brandenburg App der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg nutzen. Die Brandenburg App bietet als kostenloses und werbefreies Angebot die Möglichkeit, Touren durch Brandenburg zu planen und unterwegs die nächstgelegenen Sehenswürdigkeiten, gastronomischen Angebote, Radrouten oder Übernachtungsmöglichkeiten zu recherchieren. Die Ergebnisse werden dabei nach Entfernung und Relevanz sortiert. Das Routing erfolgt auf dem Openstreetmap-Radnetz. Die App verfügt über GPS-, WLAN- und Mobilfunk-Ortungsfunktionen. Für die Darstellung von Einzeltouren werden Kartenmaterialien von FALK Openstreetmap, KOMPASS sowie Google-Straßenkarten genutzt. Alle Ergebnisse können auch gespeichert werden und sind so auch offline nutzbar.So findet man ganz einfach alle Radfernwege, regionale Routen sowie mehr als 150 Tagestourempfehlungen.

Zahlen, Daten, Fakten Radtourismus
Der Fahrradtourismus (Radwanderer, Urlauber die vom Urlaubsort aus Tagestouren per Fahrrad unternehmen, Tagesausflügler aus Brandenburg, Berlin u. Nachbarbundesländern) ist im Land Brandenburg für etwa 25 Prozent des gesamten touristischen Umsatzes verantwortlich. Das Seenland Oder-Spree ist ADFC-zertifizierte Radreiseregion.

Beispiele überregionaler/internationaler Wege:

  • Berlin-Kopenhagen (648 km Gesamtlänge)
  • Oder-Neiße-Radweg (599 km Gesamtlänge)
  • Spreeradweg (410 km Gesamtlänge)
  • Elberadweg (1120 km Gesamtlänge)

  • Beispiele beliebter Brandenburger Themen-Routen:

  • Tour Brandenburg (1.111 km)
  • Bischofstour (108 km, Prignitz)
  • Dahme Radweg (123 km, Dahme Seenland)
  • Oderbruchbahn-Radweg (144 km, Seenland Oder-Spree)
  • Märkische Schlössertour (188 km, Seenland-Oder-Spree)
  • Fürst-Pückler-Weg (508 km, Spreewald, Niederlausitz,
         Lausitzer Seenland, Elbe-Elster-Land)
  • Kohle-, Wind-, & Wasser-Tour (252 km, Elbe-Elster-Land)
  • Uckermärkischer Radrundweg (261 km, Uckermark)
  • Gurkenradweg (257 km, Spreewald, Dahme-Seenland, Niederlausitz)
  • Radrouten Historische Stadtkerne (6 Routen)
  • Seenlandroute (186 km, Lausitzer Seenland)

  • Weitere Informationen unter: 
    www.reiseland-brandenburg.de/radfahren

    Die TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH wurde 1998 gegründet. Als Destination-Management-Organisation ist die TMB für die langfristige und nachhaltige Positionierung sowie Entwicklung und Vermarktung der touristischen Angebote im Land Brandenburg verantwortlich. Hierzu zählt insbesondere die Markenführung der touristischen Marke Brandenburg und der damit verbundene Markenprozess. Die Gesellschafter der TMB sind das Land Brandenburg (59 Prozent), die Vereinigung Brandenburgischer Körperschaften zur Förderung der Brandenburgischen Tourismuswirtschaft GbR (36 Prozent) und die Berlin Tourismus & Kongress GmbH (visitBerlin) (5 Prozent).

    TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH,  Babelsberger Straße 26, 14473 Potsdam

    Telefon: +49 (0)331 29873-0 | Telefax: +49 (0)331 29873-73
    service@reiseland-brandenburg.de | www.reiseland-brandenburg.de

    Amtsgericht Potsdam HRB 11403 | Ust-IdNr. DE194533636 Vorsitzender des Aufsichtsrates: Staatssekretär Hendrik Fischer | Geschäftsführer: Dieter Hütte

    Angehängte Dateien

    PDF-Dokument Word-dokument