TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH folgen

„Brandenburg für alle. Barrierefrei reisen 2019”

Pressemitteilung   •   Jan 29, 2019 11:48 CET

Brandenburg bietet zahlreiche Möglichkeiten für barrierefreies Reisen. Foto: TMB-Fotoarchiv.

Brandenburg für alle. Barrierefrei reisen 2019

100 Seiten mit Ausflugs- und Urlaubstipps für Menschen mit und ohne Behinderung/Special für blinde Urlaubsgäste

Die nun schon siebte Auflage des jährlichen Magazins „Brandenburg für alle. Barrierefrei reisen“ erschien soeben in Kooperation zwischen dem Berliner Verlag terra press und der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH. Auf auf knapp 100 Seiten präsentiert die Ausgabe 2019 über 70 ausgewählte Angebote für Rollstuhlnutzer, für höreingeschränkte Menschen und Besucher mit Lernschwierigkeiten. Für blinde und sehbehinderte Urlaubsgäste gibt es in der aktuellen Ausgabe erstmalig einen 16-seitigen Spezialteil. In Kürze steht die Broschüre für diese Zielgruppe auch als Daisy-CD zur Verfügung.

Für das Special hat sich Matthias Schenk, der in Schwedt/Oder lebt und seit seinem ersten Lebensjahr blind ist, gemeinsam mit der Naturparkführerin Frauke Bennet auf eine Paddeltour durch den Nationalpark Unteres Odertal begeben. In seinem dreiseitigen Bericht schildert er seine sinnlichen Erlebnisse auf dem Wasser in Deutschlands einzigem Flussauen-Nationalpark. Neben dieser Reportage werden außerdem u.a. Touren mit Schlittenhunden, Tandemfahrten durch Potsdam und das Lausitzer Seenland sowie der Besuch des Naturerlebnis- und Barfußparks in Beelitz vorgestellt.

Auch zahlreiche Angebote für Menschen im Rollstuhl sind in „Brandenburg für alle“ zu finden. So haben z.B. die Reiseblogger Adina und Timo Herman (Blog www.mobilista.eu) erstmals auf einem barrierefreien Hausboot eingecheckt. Mit dem febomobil 1180 von Kuhnle Tours waren sie eine Woche lang auf der Havel zwischen Zehdenick und der Müritz unterwegs. Auf vier Seiten berichten die Hausboot-Einsteiger von ihren Erfahrungen mit dem Boot und dem Urlaub auf dem Wasser.

An Menschen mit Lernschwierigkeiten richten sich zum Beispiel die barrierefreien Führungen durch das Orangerieschloss im Park Sanssouci in einfacher Sprache, die die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin Brandenburg von Mai bis Oktober an jedem 1. Mittwoch im Monat anbietet (www.spsg.de). Fünf Schlossführer, die selber mit Handicaps leben, ließen sich speziell für diese Führungen ausbilden und wurden durch die Redaktion bei einer Schlosstour begleitet.

Natürlich fehlt auch das große Fontane-Jubiläum im Heft nicht. Brandenburg feiert den 200. Geburtstag des Autors mit einem umfangreichen Programm. Im Mittelpunkt steht dabei auch Fontanes Geburtsstadt Neuruppin, in der vom 30. März bis zum 30. Dezember 2019 „fontane200/autor“ - die große Leitausstellung zum Jubiläum zu sehen sein wird. Auch das zweite große Highlight in diesem Jahr, die Landesgartenschau in der Prignitz-Stadt Wittstock/Dosse, wird im Magazin vorgestellt.

Noch mehr barrierefreie Urlaubsangebote – insgesamt über 800 – sind detailliert beschrieben im Internetportal www.barrierefrei-brandenburg.de. Hier kann die Broschüre als barrierefreies pdf kostenlos heruntergeladen werden. Ab März steht das Magazin für blinde und sehbehinderte Menschen auch als Daisy-CD zur Verfügung. Außerdem kann die Broschüre beim Informations- und Vermittlungsservice der TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH, Telefon: 0331 – 200 47 47, kostenlos bestellt werden. Darüber hinaus wird das Spezial-Magazin ab März 2019 bundesweit über Pressegrossisten zum Preis von 2,80 Euro vertrieben.

Weitere Neuigkeiten zum Barrierefreien Tourismus in Brandenburg
Der Tourismuspreis des Landes Brandenburg zeichnet in diesem Jahr auch einen Preisträger in der Kategorie Barrierefreiheit aus. Die Preisverleihung findet am 8. März 2019 im Rahmen der Internationalen Tourismusbörse in Berlin statt. Weitere Infos: www.tourismuspreis-brandenburg.de

Erstmalig hat der Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V. seine Broschüre „Lausitzer Seenland - Barrierefrei reisen“ auf den Markt gebracht. Die Region, die Partner der Arbeitsgemeinschaft „Leichter Reisen – Barrierefreie Urlaubsziele in Deutschland“ ist, präsentiert auf 64 Seiten redaktionelle Beiträge sowie detaillierte und geprüfte Informationen zu 120 Unterkünften, Restaurants, Freizeitangeboten und Urlaubsarrangements. Für die neue Broschüre wurde der Tourismusverband Lausitzer Seenland e.V. am 17. Januar 2019 auf der Touristik-Messe CMT in Stuttgart mit dem Preis „Goldener Rollstuhl“ ausgezeichnet. Weitere Infos: www.lausitzerseenland.de

Informationen für Anbieter und touristische Akteure auf kommunaler und regionaler Ebene liefert der neue Leitfaden Barrierefreier Tourismus, der in Kürze vom Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg in Zusammenarbeit mit der TMB herausgegeben wird. In Kombination mit über 20 detaillierten Checklisten dient er als praxisnahe Informationsquelle. Weitere Infos: www.tourismusnetzwerk-brandenburg.de

Hintergrundinformation Barrierefreier Tourismus
Barrierefreiheit hat im Tourismus in den letzten Jahren stark an Bedeutung gewonnen. Dabei ist der demografische Wandel mit einer deutlichen Zunahme älterer Gäste, die bis ins hohe Alter reisefreudig bleiben, ein wichtiger Faktor. Daraus ergeben sich neue Herausforderungen für den Tourismus: Service, Komfort und Nutzbarkeit für unterschiedliche Nutzergruppen sind unverzichtbare Qualitätsmerkmale. Barrierefreier Tourismus birgt aber auch erhebliche wirtschaftliche Potenziale: Studien zufolge ist Barrierefreiheit für etwa 10 Prozent der Bevölkerung unentbehrlich, für 40 Prozent notwendig und für 100 Prozent komfortabel. 

Das Land Brandenburg hat die Bedeutung der Barrierefreiheit bereits seit langem erkannt und gehört zu den Vorreitern des barrierefreien Tourismus in Deutschland – die Barrierefreiheit ist in der Landestourismuskonzeption verankert. Mit dem Ruppiner Seenland und dem Lausitzer Seenland sind zwei renommierte Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft „Leichter Reisen – Barrierefreie Urlaubsziele in Deutschland“ in Brandenburg beheimatet. www.barrierefrei-brandenburg.de

Die TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH wurde 1998 gegründet. Als Destination-Management-Organisation ist die TMB für die langfristige und nachhaltige Positionierung sowie Entwicklung und Vermarktung der touristischen Angebote im Land Brandenburg verantwortlich. Hierzu zählt insbesondere die Markenführung der touristischen Marke Brandenburg und der damit verbundene Markenprozess. Die Gesellschafter der TMB sind das Land Brandenburg (59 Prozent), die Vereinigung Brandenburgischer Körperschaften zur Förderung der Brandenburgischen Tourismuswirtschaft GbR (36 Prozent) und die Berlin Tourismus & Kongress GmbH (visitBerlin) (5 Prozent).

TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH,  Am Neuen Markt 1 – Kabinetthaus, 14467 Potsdam

Telefon: +49 (0)331 29873-0 | Telefax: +49 (0)331 29873-73
service@reiseland-brandenburg.de | www.reiseland-brandenburg.de

Amtsgericht Potsdam HRB 11403 | Ust-IdNr. DE194533636 Vorsitzender des Aufsichtsrates: Staatssekretär Hendrik Fischer | Geschäftsführer: Dieter Hütte

Angehängte Dateien

PDF-Dokument Word-Dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks <a href="https://presse.reiseland-brandenburg.de/de/about/terms-and-conditions/privacy_policy">Datenschutzerklärung</a> entsprechend verarbeitet werden.