TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH folgen

Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe erhält „Fahrtziel Natur-Award 2020“

Pressemitteilung   •   Okt 30, 2020 16:44 CET

Das UNESCO Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe. Foto: paulmeixnder.de

Ausgezeichnet: Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe erhält „Fahrtziel Natur-Award 2020“

Seit 2009 wird mit dem „Fahrtziel Natur-Award“ das Engagement zur Vernetzung von nachhaltigem Tourismus und umweltfreundlicher Mobilität in „Fahrtziel Natur-Gebieten“ gewürdigt. Ausgezeichnet werden bereits umgesetzte Projekte mit Vorbildcharakter. Träger der Kooperation „Fahrtziel Natur“ sind die großen Umweltverbände BUND, NABU, VCD und die Deutsche Bahn.

Nationalparke, Biosphärenreservate und Naturparke – in Deutschland gibt es 23 „Fahrtziel Natur-Gebiete“ vom Alpenraum bis zum Wattenmeer. Ziel der Kooperation ist es, den touristischen Verkehr in sensiblen Naturräumen vom privaten Pkw auf öffentliche Verkehrsmittel zu verlagern. Damit werden CO2-Emissionen eingespart und ein aktiver Beitrag zum Klimaschutz und zum Erhalt der biologischen Vielfalt geleistet.
Wegen der Corona-Pandemie wurde der diesjährige Award jetzt im Rahmen einer Online-Veranstaltung verliehen – so auch an das Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe, für die dort nachhaltig entwickelte Mobilität im Landkreis Prignitz. NABU-Präsident Jörg-Andreas Krüger hob deshalb während der Preisverleihung das „außerordentliche Engagement und die zielgerichtete Zusammenarbeit“ hervor, mit der in den letzten beiden Jahren im Landkreis Prignitz ein Basismobilitätsangebot für Urlauber und Einheimische geschaffen wurde.
„Mit dem neuen PlusBus „Prignitzer Elbtalaue“ ist im täglichen Stundentakt ein optimaler Anschluss an den Fern- und Regionalverkehr in Wittenberge garantiert. Damit wird Urlaubern die bequeme Anreise mit der Bahn etwa aus Berlin und Hamburg in die Elbtalaue ermöglicht,“ so Krüger. Auch für Tagesausflügler seien wichtige Ziele wie die Burg Lenzen oder die Fähre Lenzen-Pevestorf in Richtung Niedersachsen jetzt gut erreichbar.
Der „Fahrtziel Natur-Award 2020“ ging auch an den Naturpark Ammergauer Alpen und den Nationalpark Harz. „Fahrtziel Natur“ fördert seit 2001 umweltfreundliche Mobilität und nachhaltigen Tourismus im Umfeld von nationalen Naturlandschaften und sichert damit das Naturerbe und die Biodiversität.

Weitere Informationen unter:
www.fahrtziel-natur.de/award2020.

Die TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH wurde 1998 gegründet. Als Destination-Management-Organisation ist die TMB für die langfristige und nachhaltige Positionierung sowie Entwicklung und Vermarktung der touristischen Angebote im Land Brandenburg verantwortlich. Hierzu zählt insbesondere die Markenführung der touristischen Marke Brandenburg und der damit verbundene Markenprozess. Die Gesellschafter der TMB sind das Land Brandenburg (59 Prozent), die Vereinigung Brandenburgischer Körperschaften zur Förderung der Brandenburgischen Tourismuswirtschaft GbR (36 Prozent) und die Berlin Tourismus & Kongress GmbH (visitBerlin) (5 Prozent).

TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH,  Babelsberger Straße 26, 14473 Potsdam

Telefon: +49 (0)331 29873-0 | Telefax: +49 (0)331 29873-73
service@reiseland-brandenburg.de | www.reiseland-brandenburg.de

Amtsgericht Potsdam HRB 11403 | Ust-IdNr. DE194533636 Vorsitzender des Aufsichtsrates: Staatssekretär Hendrik Fischer | Geschäftsführer: Dieter Hütte

Angehängte Dateien

PDF-Dokument Word-dokument

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar

Durch das Absenden Ihres Kommentars akzeptieren Sie, dass Ihre persönlichen Daten Mynewsdesks Datenschutzerklärung entsprechend verarbeitet werden.